Die USK rät beim deutschen Jugendschutz…

… dem Chefredakteur von macnotes.de, einem gewissen Richard Joos, “nicht in Kategorien des gesunden Menschenverstands zu denken” (!? WTF): auch ansonsten ein sehr sympathischer, sowie äußerst aufschlussreicher Artikel – gerade was die Prioritäten diverser Einrichtungen und Organisationen betrifft.
Ein Text welcher diesbezüglich auch einigermaßen tief blicken lässt in meinen Augen, und zwar in Richtung dessen (wieder mal) was aufgrund eines gewissen gesellschaftlichen Status Drangsalierungen zu befürchten hat und was eben nicht. Die üblichen Diskriminierungen halt. Und so scheint es mir fast schon (noch immer) zu sein, dass eine auch nur höchst vermeintliche Elite hier (vorerst noch) unbehelligt bleibt: die Jobsche Prüderie und der internationale Jugendschutz der Apfelfirma, hinter dem viele dem Vernehmen nach bereits Zensurbestrebungen sehen, ist dazu ja auch fest etabliert und scheint den (mehr oder weniger) zuständigen JugendschützerInnen so auch zu gefallen
Zudem scheint Apple für Deutschland bei Extra-Nicht-Veröffentlichungen, genannt wird ein “Wolfenstein”-Titel, selbst noch kräftig nachzulegen

About these ads

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: