Wie man „bei der SS auf Wiedersehen“ sagt

kann man mit der deutschen Synchronfassung von „Indiana Jones and The Last Crusade“ (Steven Spielberg, 1989) erfahren, nach einem doch noch als „österreichisch“ bezeichneten Abschiedskuss.
In der Originalfassung war der damit gemeinte Schlag ins Gesicht natürlich auch noch einer aus „Deutschland“…
Zumindest Ende der Achtziger Jahre, also Jahrzehnte nach der entnazifizierten Synchronfassung von Hitchcock’s „Notorious“, offenbar unzumutbar sowas

Advertisements

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: