Das Elend des Kritizismus

kann man dieser Tage bei Spiegel Online (SPON) erleben: erst wird nach einer „Rezension“ in der „Killzone 2“ unter anderem „Weltkriege romantisierend“ mit „Landsern“ in Verbindung gebracht wurde ein Video gereicht in dem Olaf Wolters von dem bislang nicht zu Kulturratsweihen vorgestoßenem Videospiel-Branchenverbund BIU Mit vielen internationalen Herstellern sich gleichsam für den Titel wohl so was wie entschuldigen soll(!?), die Helghast kurzerhand zu „Aliens“ erklärt, daneben ein „Angespielt“-Video in welchem die niederländischen Entwickler als „nicht sonderlich kreativ“ diffamiert werden und sogar noch ein zweites interessantes Playstation-3-Spiel angegriffen wird: dem konträr zu „Killzone 2“ völlig gewaltfreiem „Flower“ wird indirekt Naivität vorgeworfen.

http://www.spiegel.de/video/video-53565.html

Bei diesem in jeder Hinsicht voreingenommenen Journalismus wird es für eine weitergehende Anerkennung von Computer- und Videospielen in Deutschland wohl noch lange dauern, sehr lange

na hoffentlich bin ich für SPON Wenigstens ein Mensch…

Schlagwörter:

Eine Antwort to “Das Elend des Kritizismus”

  1. Stochern im Nebel « Jürgen Mayer Says:

    […] https://pyri.wordpress.com/2009/03/01/das-elend-des-kritizismus/ […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: