Erinnerung an „Tabu“ (1931)

Das „Austria“ am Josef-Hoffmann-Pavillon, welcher bei der Biennale in Venedig am Freitag eröffnet wurde, ist durch ein „Tabu“ ersetzt worden.

http://www.biennale09.at/

Das „Tabu“ soll sich dabei unter anderem auch auf den wohl letzten bedeutsamen Stummfilm beziehen, das gleichnamige, auf Polynesien entstandene Werk Friedrich Wilhelm Murnaus, welches auch dessen letzte fertig gestellte Filmarbeit vor seinem tragischen Unfalltod darstellte. Murnau reagierte damit ebenfalls auf die künstlerischen Zwänge im damaligen Hollywood.

Es wäre schön, würde der Film durch diese Ausstellung tatsächlich an Bekanntheit gewinnen – gerade im deutschsprachigen Raum.

Advertisements

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: