Von „Pong“ zu „Rockstar Tischtennis“

Ein kurzer historischer Einschub: 2006 meinte Ralph H. Baer anlässlich seines Besuches des Computerspielemuseums in Berlin, dass das vorhanden sein von „Ping Pong“ seine Leute an der (späteren) Magnavox Odyssey 1972 1968/69 das Wissen brachte, dass sie an etwas dran seien http://www.youtube.com/watch?v=q8khOCIK-Dg

Dieses Jahr soll er das Museum erneut besuchen, genauer gesagt am 29. dieses Monats – Anlass ist die Veröffentlichung historischer Dokumente, mit Mithilfe über das Museum http://www.computerspielemuseum.de/index.php?lg=de&main=News&site=02:00:00&id=220

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: