Kann ein „Killerspiele“-Verbot überhaupt kommen?

JuristInnen und PolitikerInnen scheinen sich in Deutschland ja grundsätzlich darüber einig zu sein, dass ein „Killerspiele“-Verbot zumindest möglich ist – sofern das bereits bestehende Gewaltdarstellungsverbot als strafrechtliches Vergehen dieses nicht schon längst einschließt: die CSU Wollte bis zuletzt offenbar auch noch darauf aufbauen – wie auch immer das korrekt zu nennen wäre.

Aber vielfach beschränken sich die Beschreibungen von zu verbietender Spielprogramme auf Formulierungen wie „Gelegenheit“ zu unerwünschten Gewalthandlungen geben, diese in Spielen „ausüben“, etc. Oder auf die Form der Gewaltdarstellung – also WIE Die Spiele gesehen werden. Zwar betrifft gerade letzteres zum Teil auch das bereits bestehende Gewaltdarstellungsverbot, doch gerade im Unterschied zu Filmen berücksichtigt aus meiner Sicht scheinbar keine der Forderungen und Formulierungen von denen ich schonmal gehört hab den Sinn und Zweck von derlei angeblich verfolgungswürdiger Gewaltinhalte: anders als bei Filmen etwa – wo noch der größte restriktiv denkende Genre-Feind offenbar längst Totalverbote aufgegeben hat, weil sie der Gesetzgeber eben nicht haben will – auch in Deutschland nicht.

So sehe ich die Möglichkeit derlei weitreichender Verbote für Spiele eher auf den nach wie vor gegebenen, grundsätzlichen Status dieser zurückführbar, dass diese als Ausdrucksform trotz Computerspielpreis, Förderungen usw. halt noch immer irgendwo als gar nichts gelten: dass Zusammenhänge in Spielen für gewöhnlich ignoriert werden, daran hat man sich schon gewöhnt, vielleicht sollte so eher verstärkt Augenmerk darauf gelegt werden was die elektronischen Spiele eigentlich sind, wie sie entwickelt werden und letzten Endes auch wer sie macht… Sowie dabei auch feststellen, dass das Militär für gewöhnlich keine Ego-Shooter herstellt.

Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: