„Lachen und lernen“

http://www.lachen-und-lernen.de/potzblitz/boss.html – „Medienerziehung/Gewaltprävention/Suchtprävention„. Ein Puppentheater für Kinder. Ein paar Genre-Namen werden noch vorangestellt, im Bild ist ein deutliches Feindbild zu sehen – Schwarzenegger als „Terminator“ – mit Waffe – ohne Einordnung scheinbar naturgemäß schlecht, nicht nur für Kinder? Von „Konfliktlösungen“ ist die Rede – selbstverständlich ohne auch nur irgendwie darauf hinzuweisen, dass auch der „Terminator“ – obwohl ich die Franchise überhaupt nicht leiden kann – am Ende nur fürs gute da war. Wo der „Terminator“ eigentlich gespielt hat – nicht bei den Kindern welche für dieses Theater doch das Zielpublikum (auch) darstellen, in deren Lebenswirklichkeiten. Glücklicherweise nicht! Aber gibt es das so überhaupt noch anders, das „gute“? Wenn sich „gutes“ schon so eingebildet wird? Bloß das für richtig gehalten womöglich, was so transportiert wird? Vermeintlich gegen Gewalt zu sein, dermaßen aufzutreten, und dabei was zu transportieren?

Sicher ist ein solcher Actionfilm nichts für Kinder, aber es gibt auch welche die für größere ganz gelungen sind, „Spy Kids“ von Rodriguez zum Beispiel, oder im Horrorbereich sehr gut „Monster House“ von Spielberg und Co.

Doch was wird da verbreitet: welche Einstellung gegenüber Medien, welche „Erziehung“?

Was wird da gespielt? Unter „Medienerziehung/Gewaltprävention/Suchtprävention„, schon für Kinder? Was vorbereitet – die zukünftige Generation der ARD/ZDF-Information? Mit neuen Feindbildern? Was wird dabei gelernt?

Dass Gewalt schlecht ist? Dass es etwa schlecht war, dass Deutschland nach 1945 dadurch wieder ein demokratischer Rechtsstaat wurde? Was wäre da etwa vor siebzig Jahren aus einer Mottenkiste gezaubert worden? Oder (das) doch etwa nicht? Dass Gleichförmigkeit erwünscht ist – kein anderes Denken?

Mich erschrickt diese Indoktrination schon bei Kindern. Sogar sehr. Auf eine bloße Stichwortsuche bei Google stieß ich darauf – mehr brauche ich gar nicht mehr zu wissen😦

Beängstigend und bedrohlich, dieses „lachen und lernen“…

Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: