Kommentar bei Ingeburg Peters

http://ingeburgpeters.blogspot.com/2010/02/vor-und-nach-haiti.html

Ich gehe zwar nicht davon aus, dass dieser Kommentar an Claudia von Werlhof veröffentlicht wird oder zumindest so lange hier stehen bleibt, doch sollen Sie in Hallein 2003 Menschen als Parasiten bezeichnet haben. Wie stellen Sie sich eine Subsistenzwirtschaft eigentlich mit Menschen mit Behinderungen wie mir vor?
Noch dazu wenn diese männlich sind – haben so Leute wie ich bei Ihrem Projekt Frauenforschung, was so als „Wissenschaft“ gegen gender studies und ja ideologisch zumindest schonmal keinem Emanzipationsvorhaben nachkommen wird, wenn schonmal bestimmte Ausdrucks- und Gedankenformen, Errungenschaften einer Moderne mit dem Verweis auf Geschlechterrollen und Kolonisationen versehen werden, überhaupt eine Lebens-Chance, eine Existenzberechtigung, wenn Sie der Leistung einer solchen Wirtschaft aus gesundheitlichen Gründen etwa dauerhaft nicht nachkommen können? Das betrifft in meinem Fall ja nicht nur alte und kranke Menschen, welche schon traditionell versorgt wurden.
Ich habe das mit der Halleiner Rede von Ihnen schon einmal öffentlich anzubringen versucht, doch zum Beispiel von „Herrn K.“ wie Sie Ferdinand Karlhofer in diesem Brief zu nennen pflegen etwa keine Antwort erhalten – vielleicht entspricht ja das auch doch dem Wissenschaftsverständnis des Instituts für Politikwissenschaft in Innsbruck?
Für Forschungen über Menschen mit Behinderungen wie mir ist mir ja schonmal kein Lehrstuhl an einer österreichischen Universität bekannt, ebenso wenig für anderes welches den Lebensbereich von Menschen wie mich wesentlich betrifft – etwa den sexuellen Ausdruck von Menschen, welcher für gewöhnlich als Pornographie diffamiert wird, oder die Beschäftigung und Auseinandersetzung mit Krieg und Gewalt in Computer- und Videospielen.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: