Kommentar auf SB.com

Ich bin zum Beispiel ein großer Fan von Britney Spears und mir würde diese Musik wahrscheinlich nicht gefallen.
Ich sehe seit Jahren schon, dass man sich bei der Musik im Unterschied zu den Filmen oder Spielen große Mühe macht die Interpretationen welche zu Werbeverboten letztendlich führen zu begründen, aus meiner Sicht auch Zeichen einer gewissen Bilderfeindlichkeit welche vor Musik noch größeren Respekt zu haben scheint als vor unerwünschten Darstellungen im Bild. Dennoch frage ich mich weshalb diese ganzen Reden auch im obigen Text immer und immer wieder noch so völlig unkritisch aufgenommen beziehungsweise hingenommen werden: das sind doch alles wirklich bloß Behauptungen über Interpretationen, welche in nichts anderes als Unterstellungen gegenüber Kreative hinauslaufen.
Von den aus meiner Sicht einzig und allein menschenverachtenden bis menschenfeindlichen Begrifflichkeiten wie „verrohend“ ganz zu schweigen: wann ist ein Mensch ein „verrohter“ Mensch. Was ist denn das für ein Menschenbild?

Schnittberichte

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: