Fünfzehn Jahre nach dem Playstation-Start ist Sony im Hintertreffen

Vor zehn Jahren stieß Microsoft ins Videospiel-Hardwaregeschäft, ohne bislang einen einzigen echten Handheld vorgelegt zu haben, und ist dort – vor allem am nordamerikanischen Markt – eine schon feste Größe. Die E3 ist praktisch ihre Hausmesse
Und ich war auch von der Microsoft-PK im Vergleich zu der von Nintendo bereits einigermaßen enttäuscht, doch Sony konnte gestern wirklich keine einzige echte Überraschung für mich bieten – und ich mag dabei schnell gehypt sein. Nur zweimal wurde ich in Aufregung versetzt, zweimal gepaart mit Irritation: bei der Ankündigung eines 50$-Preispunkts für Move, sowie bei der Insistierung auf die jetzige PSP-Hardware. Gerade nach den jüngst veröffentlichten Bildern vom 3D-„Mario Kart“ sehe ich die PSP nach Veröffentlichung des neuen Nintendo-Handhelds jedoch hoffnungslos auf verlorenem Posten, da können sie zehnmal noch den dritten Geburtstag von Aya Brea feiern
Und will man mehr spielen als Golf, wird der Move-Preispunkt auch schnell in die Höhe schlagen – das was ich da kommen sehe ist fast so, als ob Nintendo die Wii ohne Nunchuck ausgeliefert hätte…

Bei Infamous mochte ich schon den Vorgänger, wie überhaupt alles von Sucker Punch, nicht leiden, das Twisted Metal von Jaffe wurde zum Schluss mit einem fragwürdig-unangemessenen Bombast angekündigt, vor allem für Nicht-Amerikaner denen die Franchise womöglich gar nicht so viel sagt, und als erklärter Fan fehlte mir bei „Killzone 3“ jene einschüchternde Architektur fast völlig, welche mir zusammen mit der furchteinflössenden Helghast-Ikonografie so wohlige Schauer versetzt hat: die neue Schneewelt erscheint mir eher jüngerer Call of Duties entliehen zu sein
Etwas das ich von Sony noch nicht leiden kann fehlte gleich völlig: „Resistance 3“ – wie überhaupt nichts von den fremdgängerischen Insomniac Studios zu sehen war. Dafür trat Gabe Newell im Bett des vermeintlichen Feindes auf – ein spaßiger Clou welcher einerseits die Absage der Valve-PK erklärt, andererseits ich eben eher auch dessen Firma Valve zuschreiben möchte, denn als große Errungenschaft von Sony betrachten

Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: