Kommentar im Stigma-Videospiele-Forum

Kommentar

Sich gegen Altersfreigaben geäußert hat sich auch schon Frank Zappa Mitte der 1980er Jahre: http://www.youtube.com/watch?v=mDDIiIOFE_Q (siehe besonders und in der Sache Stelle bei 4:35)

Die Diskussion ist aus meiner historischen Sicht seither auch absolut keine andere: man ist empört über solche Äußerungen, Günther L. Huber „analysierte“ die ignoranten SpielerInnen „Auswirkungen“ betreffend ja auch bereits, etc.
Was damals ungewollte Schwangerschaften, AIDS und Abtreibungen mit Bezug auf „Rock’n’Roll“ waren sind heute die Gewaltverbrechen und Amokläufe bei den Games

Man möchte Menschen eben einteilen und dringt dazu auch bis in deren Schlafzimmer vor. Meine „Killerspiele“-bereitstellenden Apparaturen stehen jedenfalls vornehmlich dort

Das sind natürlich Ideen welche höchst unpopulär auch sind.
Aber wie ich denke zumindest in anderen Staaten als Deutschland bislang auch Gesetze dahingehend verhindert haben: hier in Österreich ist mein Land zumindest bislang frei davon. In Wien wurden solche Gesetze jedoch bereits durchgesetzt

Wie Zappa in den 80ern auf CNN es kund tat und jede Verantwortung für (vermeintliche) social illnesses strikt von sich wies, wäre es eben an der höchsten Zeit auch in einem aufgeklärten Staat wie dem Deutschen möglich zu werden
Eine demokratische Selbstverständlichkeit für mich – weil das Gift welches in den jeweiligen Ausdrücken eben liegen würde erst einmal dort vorhanden bewiesen werden müsste, und zwar nicht über „Auswirkungen“ sondern über (politische) Absichten diesen Ausdruck betreffend – wenn dann. So wie kein alttestamentarisch (AT) gebundener oder verankerter Priester für Gewalt-Inhalte welche im AT etwaig zu finden wären herangezogen werden kann, wenn er diese eben NICHT predigt
Die „Auswirkungen“ sind da ja (auch) schon belegbar, nicht jedoch die Absichten im Einzelfall (ebenfalls)

Ich sehe darin persönlich auch eine zutiefst feindselige Haltung gegenüber Kinderlose
Wenn etwa abgestritten wird, dass allein „Familien“ oder die Eltern Verantwortung tragen würden. Wenn Kinderlose noch zu Menschen zweiter Klasse degradiert werden sollen, dass Eltern auch für ihre Kinder wählen können sollten. Dass die Stimme einer Mutter von zehn Kindern so viel mehr wiegt als die einer kinderlosen Frau welche in ihrer Kindheit etwa an Gebärmutterkrebs litt und deshalb keine Kinder haben kann. Dass eine solche Mutter zehnmal mehr Mensch wäre als diese Frau. Zehnmal mehr wert – jedenfalls vor der Wahlurne. Solche Menschenverachtung noch von angeblich „christlichen“ Parteien vielfach vorgetragen wird. Dass „Familien“, welche auch immer – meist sind ideologisch ja auch nur bestimmte „klassische“ Bilder davon gemeint, und nicht Patchwork-, Klein- und Großfamilien – Verantwortung tragen
Wenn diese Familien in hiesigen Staaten nicht nur ihre Verantwortung für diesen selbstgewählten Kindersegen so zumindest teilweise abgeben wollen sondern für diese mehr oder weniger doch freiwilligen Umstände sogar noch Sozialleistungen bekommen. Und zwar nicht zu knapp! In manchen Staaten anstatt zu arbeiten einfach ein Kind nach dem Anderen in die Welt setzen und in fremdenfeindlicher Manier dabei noch auf andere BezieherInnen von Sozialleistungen wie AsylwerberInnen oder welche die sich in Pflege befinden meinen verbal einschlagen zu müssen, weil diese anderen angeblich die Arbeitsplätze wegnehmen würden – habe ich leider leider selbst hier auf der Seite schon erlebt😦
Dass noch die wen die Arbeitsplätze angeblich wegnehmen welche selbst kaum eine Chance haben je einen Arbeitsplatz zu erhalten weil sie in der freien Wirtschaft unter Umständen niemals jemand anstellen würde.
Das ist unter Umständen das Unrecht welches ich meine.

Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: