Intolerant und ignorant

ZEIT

Weshalb kann die „Atom-Lobby“ nicht verstanden werden?
Deren Bedürfnisse? Auch die von Menschen an den internationalen Finanzmärkten nicht? Das sind schließlich alles Menschen. Überall sind Menschen.
Oder das Militär?
Warum wird scheinbar nicht mitgefühlt wenn US-AmerikanerInnen auf Schlachtfeldern ihr Leben lassen. Wo ist da die Empathie?
Aus welchem Grund sollte es keine Gewalt sein so über Andere(s) zu bestimmen?
Wie kann eine Friedensbewegung überhaupt gegen das Militär sein?
So „gegen“ etwas auftreten – wo sie doch Positives vermitteln möchte?
Welche Harmonie ist das. Welcher Frieden. Geschweige denn Moral

„Moral“ muss so hingegen keineswegs etwas Positives sein. Nein.
„Moral“ kann gar nichts Bestimmtes sein. Niemals.
Das wäre tatsächlich unmoralisch. Jedenfalls für mich.

Advertisements

Schlagwörter:

2 Antworten to “Intolerant und ignorant”

  1. magg0t Says:

    Du bist so intollerant!
    Kannst du nichtmal etwas Tolleranz gegenüber intolleranten Menschen zeigen? Das sind auch nur Menschen!
    Aber du hast völlig Recht: Die bereichern sich doch nur auf Kosten anderer, stecken solangs gut läuft die Kohle ein und wenn sie sich verspekuliert haben oder ihnen ihre Anlagen um die Ohren fliegen, sollen alle dafür zahlen. Das ist doch nur menschlich, würden wir doch alle genauso machen, wenn wir könnten!

    So genug von Sarkassmus und Ironie…

    In was für einer seltsamen Welt lebst du eigentlich? Natürlich ist die Friedensbewegung gegen das Militär! Gegen was denn sonst? Und warum darf die nicht gegen etwas sein? Ist doch nicht die WirsagenzuallemJAbewegung (und selbst die ist gegen Neinsager)! Natürlich will sie positives vermitteln, deswegen ist sie gegen negatives…

    Irgendwie is das, was hier steht sowieso so wirr, dass man garnicht weiss, wo und wie man antworten soll!

    Tut mir furchtbar leid, dass ich jetzt so intollerant dir gegenüber bin.
    Oder bin ich einfach nur anderer Meinung?

    • pyri Says:

      „Natürlich ist die Friedensbewegung gegen das Militär! … Natürlich will sie positives vermitteln, deswegen ist sie gegen negatives…“

      Weshalb sollte das Militär negativ sein?
      Oder vermittelt sie schon dahingehend „positives“ indem sie im Militär „negatives“ zu erkennen glaubt?
      Und ja, ich denke Du bist in erster Linie einfach nur anderer Meinung als ich: ich halte das Militär eben für nichts negatives. Nicht im geringsten…

      Im Militär sind schließlich auch bloß Menschen. Menschen wie Du und ich. Hoffentlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: