Ich sage: die Spur führt ins Salzkammergut ;-)

Bei „Stigma Videospiele“ geht es mal wieder um eine Herkunft der „Killerspiele“. Wohlgemerkt nicht um Kreative, die aus Garagen in klimatisierte Großraumbüros wie diesem hier wanderten, sondern die allseits anscheinend so gerne transportierten Errungenschaften aus den Labors der US-Armee. Aus meiner Sicht fabriziert man daraus am besten eine operettenhafte AgentInnen-Geschichte: ‚Sie haben natürlich Klaus Maria Brandauer gemeint der in einer Zeitmaschine vom Filmset „Sag niemals nie“s von 1983 aus in die Siebziger zurück reiste und den „Rittern vom Nie“ das „Killerspielen“ mit Sean Connery erst beibrachte http://www.youtube.com/watch?v=4Sye0LleJ_0 Die „völkerrechtswidrigen Kriege“ von heute, wo – siehe die Tarnanzüge spätestens seit „Call of Duty: Modern Warfare“ – immer ein „Ritter vom Nie“ noch dabei gewesen ist, wurden genau so vorbereitet. Das erscheint mir dabei jedenfalls noch am wahrscheinlichsten zu sein ;-)‘

Advertisements

Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: